Archive for September, 2010

Jetzt ist es Herbst


Photobucket

Jetzt ist es Herbst,
Die Welt Ward Weit,
Die Berge öffnen your Arme
Und Reichen Dir Unendlichkeit .
 

Kein Wunsch, ist kein Wuchs mehr im Laub ,
Die Bäume view In den Staub,
She lauschen gefallen Höhle schritt der Zeit ” .
Jetzt ist es Herbst, Das Herz Station Weit .

Das Herz , Das Viel gewandert ist ,
Das Sich verjüngt mit Lust und List,
Das Herz Muss Gleich Den Bäumen lauschen
Und Blicke mit DM Stäube tauschen .
Es Hut geküßt , ahnt Seine Frist,
Das Laub Fällt hin , Das Herz vergisst .

Max Dauthendey (1867-1918)


Für meine kostbare Freundin Jussara Luna


Photobucket

Wenn dir bewusst wird
im Herbst dass
bald wieder ein Jahr
zu Ende geht

Du denkst an vergangene Herbste
an vergangene Jahre
und du glaubst nicht an
Wiedergeburt oder so

Sieh das rotflammende Laub
der Wälder wie Freudenfeuer
in Erwartung eines
neuen Frühlings

Du bist unsterblich –
deine Atome sind unsterblich !

G.Rombach

Rote Rose

es gibt immer einen neuen Anfang

es gibt immer ein Morgen

in Liebe Helga


Regentropfen_Chopin prélude op28


Musik von Chopin im Stereo

Regen schlägt ans Fenster

Wie damals in Valldemossa

 

Als das Regentropfen Prelude

Zum ersten Mal erklang


Die Schönheit des Lächelns


 

Renzo Crociaro: Woman At Window

Photobucket

Nein,
klüger wurde ich nicht
mit zunehmendem Alter
Aber ich erkenne jetzt Dinge
die mir früher verborgen blieben

Die Schönheit einer Wolke
am Sommerhimmel
Die himmlische Schönheit
einer Blume in meiner Hand

Die unendliche Schönheit
eines Lächelns
und deine Liebe die mir
geblieben ist trotz allem …

G.Rombach


Schon wieder Herbst_ Mozart Piano Concerto 20, K 466 (Ivan Klánský)


 

Photobucket

Plötzlich war es Herbst geworden

unbemerkt

 

Doch mit Mozarts Klavierkonzert No. 20

im Kopfhörer

einer Flasche Frankenwein

in Reichweite

sage ich ganz cool:

 

Lasst ihn kommen  

den Winter

 


Mit den Wildgänsen


Photobucket

Wenn es Herbst wird
Will ich mit den Wildgänsen
Nach Süden ziehen

Dorthin wo die Nächte
Warm sind und der
Hibiskus blüht

Dorthin wo du auf mich
Wartest

Und die langen
Vergeblichen Jahre

Werden abfallen von uns
Wie Schnee der schmilzt

G.Rombach


Manchmal


Photobucket

Nur manchmal
gehst du neben mir

Doch immer spür ich
deine Wärme

 

Was weiß die Wirklichkeit
von meinen Träumen …

G.Rombach


erste Herbststürme


Photobucket

Erste Herbststürme
eisiger Wind
Schrei der Wildgans
auf dem Weg
nach Süden

Sehnsucht im Herzen
nach dir und
diesem Frühling
der niemals
wiederkehren wird

G.Rombach


Wo es dich nicht gibt


Photobucket

Sich zurücksinken lassen
in eine Melodie und immer
ist es deine Melodie

Festhalten an
einer Liebe und immer
ist es die Liebe zu dir

Sich verlieren in Träume
und immer ist es
der Traum von dir

In einer Welt
leben müssen
wo es dich nicht gibt

G.Rombach


Der Duft der dich umgibt_Klaus Ender


 

 

Photobucket

Als sich Spur und Spur berührte,
war es nur der Sand,
als sie uns zusammenführte,
spürten wir – ein Band.

Jeder Eindruck deiner Füße,
prägte fest in mir sich ein,
jeder Abdruck sandte Grüße,
sagte mir, du bist allein.

Was mir Wind und Wellen ließen,
hat mich hin zu dir geführt,
und unsre Spuren lassen schließen,
dass sie vom Ich zum Wir geführt

Klaus Ender